OK Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz
?>

Aktuelles

 
11.10.2019
„Die wachsende Stadt – Hamburg 1814-1914“ Ausstellungseröffnung am 17.10. um 18.30 Uhr
Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg förderte die Publikation
10.10.2019
Uralte Scheune durch Stiftung Denkmalpflege gerettet
 

Online Spenden

Spendenkonto
Hamburg Commercial Bank AG
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

Tag des offenen Denkmals® - Aktualisierungen und neue Objekte

Hier sind Aktualisierungen, Korrekturen sowie neu dazugekommene Veranstaltungen aufgeführt.

Wilhelmsburg - Schülerprojekt „Kriegerdenkmal | Cursor statt Meißel”

Photo: Sören Koswig

NEU - NACHMELDUNG (nicht im gedruckten Programmheft)

Was tun mit dem Kriegerdenkmal an der Emmauskirche? Seitdem es aus dem abseitigen Wuchergrün direkt an die Mannesallee verlegt wurde, ist das 1932 im Geiste des Nationalsozialismus errichtete Monument ein Zankapfel in Wilhelmsburg. Nach der antifaschistischen Intervention wurde es in seinen hölzernen Sarkophag gesperrt und bleibt dort auch am Tag des offenen Denkmals. Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Wilhelmsburg laden ein zu einer dünnen Suppe á la Feldküche vor den Holzblock ein und stellen ihr Projekt »https://denkmal.wtf« vor, welches sie zu diesem Politikum erarbeitet haben.

Programm: So. 12 h Projekvorstellung und Einladung zu einer dünnen Suppe á la Feldküche. Treff: Kriegerdenkmal (Rückseite der Emmauskirche, Eckermannstraße 1a)
Verantwortlicher Veranstalter: Lukas Schepers, Hirn und Wanst GmbH, Am Veringhof 7, 21107 Hamburg
www.hirnundwanst.de

Neu

 
zurück
 

Tag des offenen Denkmals®  2019 - Plakat Hamburg

 
 
 
© 2019 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg