Aktuelles

 
29.09.2017
UNESCO-Welterbekandidat Jüdischer Friedhof Hamburg- Altona: weiterer Schritt im Antragsverfahren
11.09.2017
Tag des offenen Denkmals Hamburg 2017 - großer Besuchersturm
 

Online Spenden

Spendenkonto
HSH Nordbank
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

STIFTUNG DENKMALPFLEGE HAMBURG

Über uns

Von der Stadt Hamburg 1978 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet und als gemeinnützig anerkannt, betreibt die Stiftung Denkmalpflege Hamburg aktive Denkmalerhaltung und -pflege. Zahlreiche stadthistorisch wertvolle Bauten sind bereits erworben und saniert worden. Die Mieteinkünfte aus den eigenen Immobilien sowie Spendeneinnahmen kommen neuen Projekten zugute. Außerdem werden einschlägige Publikationen herausgegeben sowie Ausstellungen, Vorträge, Denkmalmessen und der Tag des offenen Denkmals veranstaltet.

Hauptaufgaben der Stiftung

  • Erwerb, Wiederherstellung und vorbildliche Restaurierung eigener Gebäude
  • Zuschüsse für vielfältige Denkmalprojekte und die Erwirtschaftung der dafür benötigten Mittel
  • Publikationen zu Hamburger Kulturdenkmälern
  • Bewusstsein schaffende Öffentlichkeitsarbeit für die Bewahrung des historischen Gesichts der Stadt

 

Sitz der Stiftung ist die letzte vor dem Abriss bewahrte Straßenzeile des ehemaligen Gängeviertels am Bäckerbreitergang/Ecke Dragonerstall in der Neustadt.
Die eigenen Gebäude der Stiftung bilden, nach dem Vorbild des National Trust in Großbritannien, einen Kern genuin Hamburger Baukultur der letzten Jahrhunderte: Sie reichen vom Bäckerbreitergang, über die Fontenay’schen Häuser und das Kanzlerhaus in Harburg bis zur Holländermühle in Bergedorf.

 
 

Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg wurde im Jahr 2000 ausgezeichnet von der größten Fachmesse denkmal mit der Goldmedaille für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa gemeinsam mit dem Nationalmuseum Warschau für hervorragende restauratorische Leistungen im Kontext deutsch-polnischer Zusammenarbeit.

 
 

JÜDISCHER FRIEDHOF ALTONA

Der jüdische Friedhof Altona ist über 400 Jahre alt und Kandidat der Stadt Hamburg  für das Welterbe der UNESCO. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg hat das Besucherzentrum erbaut und ermöglicht regelmäßige Öffnungszeiten und Führungen durch qualifizierte Guides.
Geschlossen bei Sturm, Eis u. Schnee
(u. jüd./gesetzl. Feiertagen)!

 
 

WELTERBE HAMBURG !?

Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus - Jüdischer Friedhof Altona

Weitere Informationen zum Procedere und Engagement der Stiftung Denkmalpflege Hamburg erhalten Sie hier.


 
 

Der Vierländerin-Brunnen benötigt dringend eine Grundrestaurierung!

Rasches Handeln tut not!
Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg ruft auf, die Rettung des Brunnens zu unterstützen.

Spendenkonten
Verwendungszweck: Vierländerin

Berenberg Bank
IBAN DE57 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

HSH Nordbank
IBAN DE06 2105 0000 0317 8671 00
BIC HSHNDEHH

 

 
 
 
© 2017 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg