OK Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz
?>

Aktuelles

 
13.11.2019
Restaurierung einer ehem. Zwangsarbeiterbaracke gefördert
11.11.2019
Publikation „Die Hamburger Speicherstadt. Geschichte. Architektur. Welterbe“ gefördert
 

Online Spenden

Spendenkonto
Hamburg Commercial Bank AG
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

VERANSTALTUNGEN

Hier finden Sie Veranstaltungen zu Denkmalschutz und -pflege, Stadtentwicklung, Architektur, Baukultur, Jüdischem Leben und Stiftungswesen in Hamburg und Umgebung. Gerne stellen wir auch Ihre nicht-kommerziellen Termine in unseren Veranstaltungskalender ein! Die Termine beruhen auf den Angaben der Veranstalter. Bitte kontaktieren Sie diese bei Rückfragen.
27.11.2019

„Stadteingang Elbbrücken: Ein neues Entrée für Hamburgs innere Stadt “

FACHGESPRÄCH UND DISKUSSION
mit Prof. Jürgen Bruns-Berentelg (Vorsitzender der Geschäftsführung der Billebogen Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG (BBEG)), Prof. Kees Christiaanse (Juryvorsitzender Testplanungsverfahren Stadteingang Elbbrücken) und Daniel Kinz (1. Vorsitzender Bund Deutscher Architekten und Architektinnen Hamburg (BDA)).

Die Elbbrücken prägen seit 150 Jahren den Eingang zur inneren Stadt Hamburgs. Jetzt wurden im Rahmen eines Städtebaulichen Testplanungsverfahrens neue Ideen für den Stadtraum von der nördlichen Veddel bis zur Amsinckstraße entwickelt. Auftraggeber war die Billebogen Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG in Kooperation mit der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und dem Bezirksamt Hamburg Mitte.

Die im Städtebaulichen Testplanungsverfahren entstandenen Entwürfe von drei Planungsteams - COBE mit COBE Landschaft (Kopenhagen), E2A mit Hager Partner (Zürich) und gmp Architekten mit WES LandschaftsArchitektur (Hamburg) – werden nun öffentlich präsentiert und in verschiedenen Formaten zur Diskussion gestellt. Weitere Ideen zur weiteren Entwicklung des Leitkonzepts durch die Bevölkerung können eingebracht werden. Die BBEG bietet in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten und Architektinnen BDA einen exklusiven fachlichen Austausch zu den Entwürfen der drei Planungsteams.

Ablauf:

  • Ab 16 Uhr: Ausstellung mit den Entwürfen zum Stadteingang Elbbrücken geöffnet (Untergeschoss des Hauses der Jugend)
  • 16.30 Uhr: Veranstaltungsbeginn
  • 18.30 Uhr: Imbiss, Veranstaltungsende

Uhrzeit: 16.30 Uhr (Dauer 2 Std.)
Ort: Haus der Jugend Rothenburgsort, Billhorner Deich 55
Veranstalter: BBEG und BDA
Eintritt: frei. Anm. erforderlich (max. 80 P.) unter info(at)billebogen.de, Tel. 040-37472620

 
zurück
 

JÜDISCHER FRIEDHOF ALTONA

Der über 400 Jahre alte jüdische Friedhof Altona ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Stadt. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg hat das Besucherzentrum erbaut und ermöglicht regelmäßige Öffnungszeiten und Führungen durch qualifizierte Guides.

Geschlossen bei Sturm, Eis u. Schnee sowie bei gesetzlichen und jüdischen Feiertagen und in den Winterferien

 


 
 

GÄNGEVIERTEL

Der Bäckerbreitergang ist der einzig erhaltene Teil des berühmten Hamburger Gängeviertels und zugleich Sitz der Stiftung. Die denkmalgeschützten Wohnhäuser aus dem 18./19. Jh. und das Kopfgebäude Dragonerstall 9-13 sind Eigentum der Stiftung, die die Häuser restauriert und als preisgünstigen innerstädtischen Wohnraum erhält.

 
 

Spenden Sie für Hamburgs Denkmäler!

Spendenkonten

Berenberg Bank
IBAN DE35 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

Hamburg Commercial
Bank AG
IBAN DE06 2105 0000 0317 8671 00
BIC HSHNDEHH

Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute!

 

 
 
 
© 2019 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg