OK Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz
?>

Aktuelles

 
11.12.2019
Tag des offenen Denkmals® 2020 in Hamburg - Informationstreffen für Veranstalter am 22.01.2020
13.11.2019
Restaurierung einer ehem. Zwangsarbeiterbaracke gefördert
 

Online Spenden

Spendenkonto
Hamburg Commercial Bank AG
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

VERANSTALTUNGEN

Hier finden Sie Veranstaltungen zu Denkmalschutz und -pflege, Stadtentwicklung, Architektur, Baukultur, Jüdischem Leben und Stiftungswesen in Hamburg und Umgebung. Gerne stellen wir auch Ihre nicht-kommerziellen Termine in unseren Veranstaltungskalender ein! Die Termine beruhen auf den Angaben der Veranstalter. Bitte kontaktieren Sie diese bei Rückfragen.

Wettbewerblicher Dialog Stadtteil Grasbrook: „Bürgerblick” - 12 Konzeptideen für Freiraum und Städtebau

Ausstellung der Entwürfe (bis 05.01.2020)

Der Ideenprozess für den neuen Stadtteil Grasbrook am Südufer der Norderelbe befindet sich seit September 2019 in einer intensiven und entscheidenden Phase: Im Rahmen eines sogenannten „Wettbewerblichen Dialogs“ arbeiten derzeit zwölf international renommierte Planungsteams (je sechs aus den Bereichen Freiraum und Städtebau) an den ersten Konzeptideen für Hamburgs neuen Innovationsstadtteil. Am Abend vor der 1. Jury-Sitzung, in der das Teilnehmerfeld von 12 auf 6 reduziert wird, haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Entwürfe kennenzulernen und sie zu kommentieren. Im Anschluss daran werden die verbliebenen Teilnehmer die städtebaulich-freiraumplanerischen Entwürfe konkretisieren. Sie sollen dann vor einer endgültigen Entscheidung in einer 2. Jurysitzung ein weiteres Mal der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ziel ist es, bis April 2020 ein städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtbild des neuen Stadtteils Grasbrook zu definieren.

Öffnungszeiten: Di.-So.: 10-18 Uhr
Ort: HafenCity InfoCenter im Kesselhaus, Am Sandtorkai 30
Veranstalter: Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und die HafenCity Hamburg GmbH
Eintritt: frei

 
zurück
 

JÜDISCHER FRIEDHOF ALTONA

Der über 400 Jahre alte jüdische Friedhof Altona ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Stadt. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg hat das Besucherzentrum erbaut und ermöglicht regelmäßige Öffnungszeiten und Führungen durch qualifizierte Guides.

Geschlossen bei Sturm, Eis u. Schnee sowie bei gesetzlichen und jüdischen Feiertagen und in den Winterferien

 


 
 

GÄNGEVIERTEL

Der Bäckerbreitergang ist der einzig erhaltene Teil des berühmten Hamburger Gängeviertels und zugleich Sitz der Stiftung. Die denkmalgeschützten Wohnhäuser aus dem 18./19. Jh. und das Kopfgebäude Dragonerstall 9-13 sind Eigentum der Stiftung, die die Häuser restauriert und als preisgünstigen innerstädtischen Wohnraum erhält.

 
 

Spenden Sie für Hamburgs Denkmäler!

Spendenkonten

Berenberg Bank
IBAN DE35 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

Hamburg Commercial
Bank AG
IBAN DE06 2105 0000 0317 8671 00
BIC HSHNDEHH

Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute!

 

 
 
 
© 2019 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg