OK Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz
?>

Aktuelles

 
20.04.2021
„Jüdische Architektur in Hamburg“ (Teil 2)
Vortragveranstaltung zum Internationalen Denkmaltag am 20.04.2021, 18.30 Uhr
12.04.2021
Jüdischer Friedhof Altona bis 15. Mai geschlossen
 

Spendenkonto

Berenberg Bank

IBAN: DE35 2012 0000 0054 5030 24

BIC: BEGODEHH

   

 
 

AKTUELLES

20.08.2018

Feierliche Übergabe der Stiftungsplakette im Haus Anna Elbe

Irina von Jagow, Geschäftsführerin der Stiftung Denkmalpflege Hamburg, überreichte am 17.08.2018 der Eigentümerfamilie des „Haus Anna Elbe“ die Stiftungsplakette.

Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg förderte 2016 und 2018 die Mehrkosten für denkmalgerechte Fenster und Außentüren im Haus Anna Elbe, dem ehem. Voß’sches Haus. Es handelt sich hierbei um ein 1715 errichtetes Hufnerhaus mit Reetdach. Das Halbkreuzhaus mit zum Deich abknickendem Ziergiebel und Deichbrücke ist in dieser Bauart das einzig verbliebene in den Vier- und Marschlanden. Das Fachwerk ist fast komplett erhalten und auch der Innenraum ist weitgehend in seiner alten Form erhalten. Ca. 10 Jahre unbewohnt, wurde es von 2016-18 umfangreich saniert (u. a. Reetdach, Fachwerk und Mauerwerk) und wird mit Kulturveranstaltungen, Hochzeiten und Ferienwohnungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die Eigentümerfamilie nahm die Stiftungsplakette in traditioneller Vierländer Tracht entgegen und berichtete über das Haus, seine Geschichte und die Restaurierung.

Irina von Jagow, Geschäftsführerin der Stiftung Denkmalpflege Hamburg: „Seit 40 Jahren trägt unsere Stiftung dazu bei, die Denkmallandschaft in der Hansestadt zu erhalten. Es ist uns eine besondere Freude, auch junge Denkmaleigentümer, die mit persönlichem Einsatz tatkräftig am Werk sind, zu fördern.“

Auch Sie können helfen, Denkmäler zu bewahren. Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute. Weitere Infos hier.

 
zurück
 

Internationaler Denkmaltag

Synagoge am Bornplatz, Hamburg 1906 (Photo: SHMH) Synagoge am Bornplatz, Hamburg 1906 (Photo: SHMH)

Jüdische Architektur in Hamburg“ (Teil 2) am 20. April ab 18.30 Uhr im digitalen Raum mit drei Vorträgen im Umfeld der viel diskutierten Rekonstruktion der Bornplatzsynagoge.               

 

 
 

Videos zum Abruf

Der Israelitische Tempel in Hamburg - Präsentation der Publikation durch die Autoren

Vorträge von PD Dr. Andreas Brämer , PD Dr.-Ing. Ulrich Knufinke und Prof. Dr. Miriam Rürup. Link

 
 

Spenden Sie für Hamburgs Denkmäler!

Spendenkonten

Berenberg Bank
IBAN DE35 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute!

 

 
 

DENKMAL DIGITAL

Digitale Angebote
Videos, Präsentationen, Audiotouren u. v. m.

 
 
Scheune nach Sicherung Scheune nach SicherungPhoto: Hof Eggers
 
© 2021 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg